Die DDR-Luftstreitkräfte Standorte

Standorte der DDR-LSK/LV

Vergleiche: Geschichte Flugzeuge in der DDR

Auf seiner 71. Sitzung vom 11.11.1985 bestimmte der Nationale Verteidigungsrat der DDR ( NVR) Art und Anzahl der militärischen Flugplätze der LSK/LV NVA.

Es wurden bestimmt:
12 Einsatzflugplätze;
6 Dezentralisierungsflugplätze;
2 Rasenflugplätze;
9 Autobahnlandeplätze.

Einsatzflugplätze:
Laage... (JBG-77 und MFG-28).... mit Dezentralisierungsräumen für Jagdfliegerkräfte 3. LVD
Karlshagen... (JG-9)- bzw. Flugplatz Peenemünde !
Trollenhagen... (JG-2)
Marxwalde... (JG-8 und TG-44)
Brandenburg-Briest... (THG-34 und HAG-35)
Holzdorf... (JG-1)
Preschen... (JG-3 und TAFS-47)
Drewitz... (JBG-37 und Ex JG-7)
Cottbus....(KHG-3 und Reserveflugplatz für Jagdfliegerkräfte)
Dresden-Klotzsche... (TS-24)
Rothenburg.... (FAG-15 und Reserveflugplatz LSK/LV)
Bautzen... (FAG-25 und Reserveflugplatz LSK/LV)

Dezentralisierungsflugplätze:
Groß Mohrdorf.... ((JG-9) und folgend MFG-28 und TAFS-87)
Garz/Usedom.... (JG-9)
Warbelow.... (JG-2).... sollte ab 1991 Einsatzflugplatz MFG-28 werden
Eggersdorf/Müncheberg.... (JG-8)
Klein Köris (Löpten).... (JG-7- nach dessen Auflösung ungenutzt)
Alteno.... (JG-1)

Rasenflugplätze:
Strausberg-Nord.... (VS-14)
Kamenz.... (TAS-45)

Autobahnabschnitte:
Kavelstorf...
Netzeband...(Einsatzflugplatz JG-2)
Perwenitz
Spreenhagen... (Einsatzflugplatz JG-2)
Forst... (Einsatzflugplatz JG-3)
Ruhland
Leisnig
Dessau
Lützen

Flugplatznummern:
Den Flugplätzen der NVA waren Flugplatznummern zugeteilt- aus denen die Nutzung und Zuordnung abgeleitet werden konnte. Hatte also eine gewisse Systematik.
Auszug (nummerisch):
2001 - Flugplatz Salzwedel-- HS-16 GT
2002 - Flugplatz Rote Jahre Eilenburg -- Ausbildung MfS.
2003 - Flugplatz Dessau ( vor Außerbetriebnahme)
2004 - Flugplastz Meiningen -- HS-16 GT.
2005 - Flugplatz Parow-- MHG-18 Volksmarine.
2006 - Flugplatz Purkshof -- Dezentralisierungsflugplatz MHG-18.
2007 - Flugplatz Nordhausen -- HS 16 GT .
2008 - Flugplatz Burg -- Ausbildung Fallschirmjäger.
2010 - Flugplatz Holzdorf -- JG-1.
2011 - Flugplatz Alteno -- Dezentralisierungsflugplatz JG-1.
2020 - Flugplatz Trollenhagen -- JG 2.
2021 - Flugplatz Warbelow -- Dezentralisierungsflugplatz JG-2.
2023 - ABA Netzeband -- Einsatzflugplatz JG-2.
2024 - ABA Spreenhagen -- Einsatzflugplatz / Sonderbasierung.
2030 - Flugplatz Preschen -- JG-3 und TAFS-47.
2031 - wäre Flugplatz Lippersdorf/Eppendorf geworden für JG-3.
2032 - ABA Forst - Einsatzflugplatz JG-3.
2060 - Flugplatz Cottbus -- KHG-3 mit Kriegsnutzung durch Jagdfliegerkräfte).
2070 - Flugplatz Drewitz -- JG-7 ( bzw. TAFS-87) und JBG-37.
2071 - Flugplatz Klein Köris -- Dezentralisierungsdflugplatz JG-7 ( danach JG-1).
2080 - Flugplatz Marxwalde - JG-8 ( und TG-44).
2081 - Flugplatz Eggersdorf/Müncheberg -- Dezentralisierungsflugplatz JG-8 ( für TG-44 nie gewesen).
2090 - Flugplatz Peenemünde -- JG-9.
2091 - Flugplatz Garz/Usedom -- Dezentralisierungsflugplatz JG-9.
2092 - ( ehemals Flugplatz Groß Mohrdorf).
2114 - Flugplatz Strausberg -- VS-14.
2115 - Flugplatz Rothenburg -- FAG-15.
2124 - Flugplatz Dresden-Klotzsche -- TS-24.
2125 - Flugplatz Bautzen -- FAG-25.
2126 - Flugplatz Kamenz -- TAS-45.
2131 - Flugplatz Laage -- JBG-77 und MFG-28.
2132 - Flugplatz Groß Mohrdorf -- Dezentralisierungs(Einsatz)flugplatz MFG-28.
2134 - Flugplatz Brandenburg-Briest--- THG-34 und HAG-35.
2135 - Flugplatz Klein Kreutz -- Dezentralisierungsflugplatz THG-34.
2136 - Flugplatz Genthin -- Dezentralisierungsflugplatz THG-34.
2154 - Flugplatz Basepohl -- KHG-5.
2155 - Flugplatz Güstrow -- Dezentralisierungsflugplatz KHG-5.
2156 - Flugplatz Vielist -- Dezentralisierungsflugplatz KHG-5.
2180 - Flugplatz Ladeburg 5 -- Hubschrauberlandeplatz für 5001 und Wandlitz.

JG-1 Holzdorf JG-2 Trollenhagen JG-3 Preschen JG-7 Drewitz JG-8 Marxwalde JG-9 Peenemünde JGB-77 Laage JBG-37 Drewitz MFG-28 Laage MHG-18 Parow TG-44 Marxwalde TS-24 Dresden THG-34 Brandenburg FAG-15 Rothenburg FAG-25 Bautzen VS-14 Straußberg TAS-45 Kamenz

Es wird versucht diese in der Gesamtaufstellung darzustellen.

Abürzungen der Truppenteile
FAG Fliegerausbildungsgeschwader FRBr Flugabwehr-Raketenbrigade FRR Flugabwehr-Raketenregiment
FuTB Funktechnisches Bataillon HAG Hubschrauberausbildungsgeschwader JG Jagdfliegergeschwader
JBG Jagdbombenfliegergeschwader TA Technische Abteilung TAS Transportfliegerausbildungsstaffel
TAFS Taktische Aufklärungsfliegerstaffel VFK Verbindungsfliegerkette ZDK Zieldarstellungskette

 



 
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung : Jena, den : 01.06.2014