Logo biancahoegel.de

Die Il-28 in der DDR

1959 wurde eine spezielle Zieldarstellungsstaffel bei den LSK/LV der DDR gebildet. Zieldarstellung für die Truppenluftabwehr und für die Jagfliegerkräfte in geringen Höhen.
Insgesamt wurden 10 Maschinen beschafft. Die Maschinen wurden in Irkutsk produziert.
In der DDR wurde die die Il-28 im Zeitraum 1959 bis 1982 eingesetzt.
Der letzete Flug erfolgte am 13.Oktober 1982 zur Traditionsvorstartlinie nach Bautzen.

Zwei der Maschinen kamen im Rahmen der Entwicklung der 152 als Erprobungträger zum Einsatz. Für den weiteren Einsatz bei der NVA wurden die Maschinen in den ursprünglichen Ausrüstungsstand als Aufklärer und Bomber zurückversetzt.



takt.Nr./
Reg.-KZ.
Werknr. in Dienst       Erstbetreiber    außer Dienst   Verbleib
Il-28
190 55006937   LSK/LV   12.10.1982 verschrottet
196 55006944   LSK/LV      
204     LSK/LV   12.10.1964 Absturz über polnischem Territorium, durch menschliches Versagen beim Anflug auf Drewitz
205 54006279   LSK/LV      
208 55006448   LSK/LV 13.10.1982 Traditionsvorstartlinie Bautzen;
LW-Museum Gatow
224 55006445   LSK/LV   09.12.1977 verschrottet
226     LSK/LV      
Il-28 U
193 6100311   LSK/LV 30.03.1979 Zieldarstellung in Peenemünde;
Historisch-Technisches Informationszentrum Peenemünde
Il-28 R
DM-ZZI
184
???1418 03.07.1959 FWD 25.06.1979 zur Triebwerkserprobung Pirna-014 genutzt
ab 01.11.1961 an LSK/LV als 184;
verschrottet
DM-ZZK
180
5901207 06.02.1960 FWD 25.06.1979 zur Triebwerkserprobung genutzt
01.11.1961 an LSK/LV als 180;
verschrottet

Basis: FLIEGERREVUE: 2/1999
 
Seitenende
Seite zurück
DDR LSK/LV
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung : Jena, den: 09.03. 2016